Peacepink

Worldwide Campaign to stop the Abuse and Torture of Mind Control/DEWs

★ Video der deutschen Opfer auf YouTube ★

Der „stille Holocaust

Als Herausgeber wurden die Brüder Martin und Markus Bott angegeben. Anschließend fanden sich dort verschiedene Inhalte von Markus Bott. Im Juli 2009 ist Markus Bott nach Angabenvon Martin Bott in Karlsruhe erhängt aufgefunden worden. Seit Herbst 2009 finden sich auf der Website, die nun von Martin Bott betrieben wird, wieder Informationen zur Arbeitsweise der Geheimdienste.

PRESSEMITTEILUNG:

Geheime geophysische Waffen. Folterung und Missbrauch mit gerichteter Energie und psychisch-neurologischen Waffen.

Viele tausend Menschen fordern eine internationale Untersuchung der ungeheueren Menschenrechtsverletzungen, die gegenwärtig weltweit geräuschlos grassieren. In den letzten Jahren haben diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit derart zugenommen, dass wir offen von einem Angriff auf die gesamte Zivilbevölkerung sprechen können. Dieser Angriff wird mit einer Technologie verübt, die unsichtbar auf Distanz jenseits aller Grenzen und Begrenzungen funktioniert und die in diesem Augenblick gegen wehr- und ahnungslose Bürger eingesetzt wird. Die Opfer betreiben fortwährend Lobbyarbeit, um diese Verbrechen an verantwortliche Regierungsvertreter,  enschenrechtsorganisationen, internationale Führungskräfte und die Presse heranzutragen. Meistens erhalten sie keine Antwort wegen des allgemeinen Mangels an Wissen über diese Technologie. Psychiatrische Einrichtungen diagnostizieren die Opfer häufig als psychotisch. Und Anzeigen, die bei den örtlichen Polizeirevieren erstattet werden, werden oft als psychische Probleme behandelt oder ignoriert. Es mag einige Jahre dauern bis der „stille Holocaust“ öffentlich bekannt wird. Für die Opfer ist dieser Vergleich sehr real! Das Ausmaß der beklagten Verbrechen und die Schwere der Beschuldigungen rechtfertigen eine dringende internationale Untersuchung. Während es weltweit so viele Opfer gibt, die sich mit Hilfe des Internets zu einer global koordinierten Bewegung vernetzen, sind nur die eifrigsten und bewusstesten in der Lage, über diese Verbrechen zu berichten; die tatsächliche Zahl der Opfer ist um ein Vielfaches größer als diese Gruppe von Aktivisten. Im Januar 2007 erschien der Artikel „Mind Games“ („Psycho-Spiele“) in der „Washington Post“, geschrieben von dem Journalisten Sharon Weinberger, über die Opfer und die Selbsthilfeorganisation "Freedom From Covert Harassment and Surveillance" (Recht, ohne heimliche Folter und Überwachung zu leben). Seitdem treten überall auf der Welt neue Opfer immer zahlreicher in die Öffentlichkeit. Sie fordern, dass diese Verbrechen publik gemacht werden, bestehen auf einer internationalen Untersuchung und initiieren eine gemeinsame Kampagne gegen organisiertes Stalking und Folterung und Missbrauch mit gerichteter Energie und psychisch-neurologischen Waffen (DEW: Directed Energy and Neurological Weapons). Aufruf an die Medien

 

Hallo, 
Als Fachmann auf dem Gebiet der Psychiatrie wende ich mich mit der Bitte an die Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Radio und TV- Sendungen). Ich hoffe, dass Sie bei diesem Problem helfen können, weil nur Sie die Weltöffentlichkeit aufrütteln können und diejenigen stoppen, die weder an unsere Kinder noch Enkelkinder denkend eine Waffe produzieren und testen, die den Menschen als Persönlichkeit zerstört. Es ist nicht hinnehmbar, dass heute nachdem die Menschheit einen solchen technischen Fortschritt erreichte sich bestimmte Leute als Götter über die Menschen erheben, indem sie das Bewusstsein der Menschen durch Eindringen in die menschliche Psyche steuern, um aus ihnen gehorsame Roboter zumachen.Bleiben Sie meiner Bitte gegenüber nicht gleichgültig und helfen Sie, das Wissen darüber allen Menschen der Erde nahe zu bringen als Schutz vor der Programmierung der Menschen. Wehren Sie sich gegen diejenigen, die die menschliche Blindheit geistig ausnutzen. Weder irgendeine Religion noch der Atheismus sind fähig, die Seele und das Leben des Menschen vor dem Psychogenerator zu schützen, der von Hitler und Stalin während des Zweiten Weltkriegs geschaffen wurde. Und auch gegenwärtig werden die Forschungen am menschlichen Bewusstsein offiziell fortgesetzt.Dertatsächliche Zweck dieser Waffe ist das Beherrschen des menschlichen Willens und die Schaffung gehorsamer Sklaven. Die Zeitung „Ansicht“ berichtete über die gegenwärtigen Forschungen offiziell noch einmal. Mit freundlichem Gruß Svetlana Yasinover

Was ist peacepink?

Peacepink ist ein soziales Netzwerk, das speziell für die Opfer des globalen Gangstalking (organisiertes Stalking) gemacht wird. Ebenso für Opfer von Gerichteter Energie Waffen, Neurologischen Waffen, Elektromagnetischen Waffen, Psychotronischen Waffen, Waffen  für Gehirnwäsche ( Mind-Control ). Diese Waffen sind eine systematische Weiterentwicklung des MK-ULTRA Projektes. In Bibliotheken und im Internet gibt es Dokumente, die diese hoch entwickelten Waffen erwähnen, die zur Manipulation von Körper und Geist eingesetzt werden. Waffen, die als "nicht tödliche Waffen" bezeichnet werden, und die gegen unschuldige Zivilisten auf der ganzen Welt eingesetzt werden. Einigen der Opfer sind in krimineller Absicht subkutane Mikrochips eingesetzt worden. Bei Röntgenuntersuchungen gibt es Hinweise auf solche Mikrochips, die durch Bestrahlung mit Hochfrequenter Energie betrieben werden.


Wer erstellt Peacepink?

  1. Peacepink.ning.com wurde von Soleilmavis Liu erstellt. Sie ist eine chinesische Staatsbürgerin, geboren und aufgewachsen in China. Sie wurde im Dezember 2001 durch Technologien der Gedankenkontrolle angegriffen, während sie für einen Master-Abschluss in Australien studierte. Zu dieser Zeit kannte sie diese Mind-Control-Technologien nicht. Später bekam sie Kenntnis von diesen Technologien, die von Regierungen auf der ganzen Welt im Verborgenen eingesetzt werden, um Menschen zu überwachen und zu belästigen. Seit 2002 reiste sie an viele Orte um zu versuchen, der Folter und den Schikanen durch Remote-Mind-Control-Technologie und den "Stimmen in meinem Kopf", auch unter der Bezeichnung V2K (voice to skull) bekannt, zu entkommen. Sie ist in Hong Kong, Thailand und Neuseeland gewesen. Sie wurde mit Hilfe von Mind-Control-Technologien entführt und ist im April 2002 in die US-Botschaft in Hongkong geschickt worden. Im April 2003 kehrte sie nach China zurück, wo sie noch heute lebt.
  2. Peacepink ermutigt alle Betroffenen, in den Bereichen Unterstützung und Netzwerk mitzuarbeiten.
  3. Führung und Mitarbeiter von Peacepink werden nicht für ihre Arbeit bezahlt. Ebenso wenig wie die tausenden freiwilligen Unterstützer, Autoren und Herausgeber.


Warum Peacepink geboren wurde?

Das Ziel von Peacepink ist es, eine weltweite Kampagne zu unterstützen, um Missbrauch und Folter durch Mind Control-Technologien und Gerichtete Energie Waffen zu stoppen. Peacepink vereinigt Opfer, damit diese einander dabei helfen, diese schrecklichen Verbrechen zu entlarven. Peacepink will die Öffentlichkeit sensibilisieren um die Misshandlung, Folter und Belästigung auf grosse Entfernung mit dieser Waffentechnologie auf der ganzen Welt zu stoppen. Peacepink will diese aufwendige Verbrechen, die meist durch Bundesbehörden ignoriert oder absichtlich vertuscht und verdeckt werden, öffentlich machen. Peacepink bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, sich mit Menschen lokal und global zu verbinden, erstellt Fotos und Videos, organisiert Veranstaltungen und Diskussionen, Blogs und Diskussionsgruppen. Der Name Peacepink stammt von der Familie der Rosengewächse Rosaceae Rosa (la Rosa chinensis 月季, pinyin, yueji) und bedeutet, dass die Sprache der Blumen zu Frieden, Liebe und Sorgfalt inspiriert.
Peacepink ist eine Gemeinschaft die vielfältig und offen ist für neue Mitglieder aller Kulturen, sozialen Klassen und Völker. Alle Mitglieder sind frei, ihre Meinung zu äußern und alle Meinungen werden respektiert und geschätzt. Peacepink akzeptiert Spenden von Einzelpersonen, Organisationen und Unternehmen.

Vielen vielen vielen dank Martin. 

  1. http://www.totalitaer.de/
  2. http://www.geheimdienst-reform.de/Informationen_Totalitaer.htm
  1. http://www.youtube.com/user/wwwtotalitaerde
  2. http://www.youtube.com/user/MartinBottD75334
  3. https://www.facebook.com/pages/Wir-sind-gegen-psychotronische-Waffe...

Als Herausgeber wurden die Brüder Martin und Markus Bott angegeben. Anschließend fanden sich dort verschiedene Inhalte von Markus Bott. Im Juli 2009 ist Markus Bott nach Angabenvon Martin Bott in Karlsruhe erhängt aufgefunden worden. Seit Herbst 2009 finden sich auf der Website, die nun von Martin Bott betrieben wird, wieder Informationen zur Arbeitsweise der Geheimdienste.

Facebook : Wir sind gegen psychotronische Waffen,RFID,Folter,Sklaverei & G...

GERMANY - VEREIN GEGEN DEN MISSBRAUCH PSYCHOPHYSISCHER WAFFEN (THE ASSOCIATION AGAINST THE ABUSE OF PSYCHOPHYSICAL WEAPONS)

www.psychophysischer-terror.com

www.mikrowellenterror.de

www.strahlenopfer.oyla.de

www.iaacea.com

http://psychophysical-torture.de.tl/Home.htm

http://stopptmindcontrol.lima-city.de

http://www.vpn-zum-ikva-beweisforum.de

http://tagebucheineselektrofolteropfer.blogspot.com

www.strahlenfolter.blogspot.com

http://www.brittaleiajaccard.com/

http://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/10/11/folteropfer-der-ga...

Versklavte Gehirne-Mind Control-Vortrag von Heiner Gehring (Psychologe)

AUSTRIA

  • Helmut Tondl   1998

SCHWEIZ

  • E.mmanuel D.ubo.s   2003
  • W.alte.r M.adliger

GERMANY

  1.  Altendorf, Jorgen 2004
  2. Altendorf, Herbert 2004
  3. Andreas Friedberger
  4. Angelina Schweyen
  5. Axel Br黦gemann
  6. Brigitte Althof
  7. Carola Schulze
  8. Cayen Nissen 1997
  9. David Otto
  10. Frank Ermisch
  11. Fritz Klein
  12. Gabrielle Altendorf 2003
  13. Helmut Gobsch
  14. Jennifer Berkemeier 2005
  15. Karlheinz Croissant 1999
  16. Lidia Popova    1989
  17. Martin Bott
  18. Matthias Klein Opfer  2005
  19. Peter Krabel 1997
  20. F Possekel
  21. R. Dieckman
  22. DimitriSchunin
  23. A Redmann
  24. Ruth Gill   2000
  25. Randolf Weinand
  26. Stefan Spaarmann
  27. Swetlana Schunin
  28. Waldemar Lotz 1997
  29. Werbe Zotzmann
  30. Gerber, Claus-Peter 2000
  31. Helwig, Peter 2003
  32. Vaz-March, Maria 2001
  33. Krewinkel, Jan 2004,
  34. Lichterfeld, Henry 2005
  35. Salii, Jaqueline  1999
  36. Tremel, Ingrid  1990
  37. Helwig, Peter 2003

http://storage.ning.com/topology/rest/1.0/file/get/1270563488?profile=original

 

Views: 1275

Replies to This Discussion

3

RSS

Latest Activity

Maria Harmath shared deca's video on Facebook
6 hours ago
Maria Harmath posted a photo
6 hours ago
Maria Harmath shared davidfulton3's video on Facebook
9 hours ago
Maria Harmath shared deca's video on Facebook
9 hours ago
Maria Harmath shared deca's video on Facebook
9 hours ago
Tressa Bryan is now a member of Peacepink
9 hours ago
SUBRA posted an event

Dr.Katherine Court Case in London room 37 at London Court House

December 6, 2019 from 10am to 7pm
Court case against electromagnetic harassment filed by Katherine Horton Ph.D. (Oxford), former CERN scientistCourt date: 12 December 2019 | Location: Royal Courts of Justice, London - Court 37 | Note: Day of the UK general electionhttps://youtu.be/gqPo7NUe3Ck?t=7830: "My court case is on the 12th of December 2019 in London. People ask…See More
yesterday
Maria Harmath shared deca's video on Facebook
yesterday

Badge

Loading…

© 2019   Created by Soleilmavis.   Powered by

Badges  |  Report an Issue  |  Terms of Service